Die Verantwortlichen des BBall-Camps sind immer auf der Suche nach Neuem, um das Campleben spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Letzten Donnerstag wehte dann ein Hauch von Hollywood durch das Camphaus. Die Teilnehmer hatten die Gruppenaufgabe, einen „Act“ vorzubereiten. Am Ende gab es ein Gedicht, zwei Quizrunden, eine Pressekonferenz des DFB (ja, bei uns im Haus!), eine „Tanzeinlage“ und ein Rollenspiel (#Spiegelbild). Vor allem das Rollenspiel war sehr gut vorbereitet und von den Laiendarstellern umgesetzt – wir sagen nur: Oskar verdächtig!

Eine Anmerkung am Rande: Robin, überdenke noch einmal deine Berufswahl – vielleicht wirst du doch lieber Schauspieler!  #besteJensKopieevereverever  :-)

Freitag, der 13. (es gab keine Verletzten, Vorfälle oder Sonstiges!) war der letzte Tag der ersten Campwoche oder für die meisten Camper das „Bergfest“. Das wurde traditionell mit einem deftige Burgeressen zelebriert. Zudem wurden die Camper mit den besten Leistungen in diversen Kategorisieren ausgezeichnet. Die Nacht verlief dann wie gewohnt 😉 ….

Am Samstag verabschiedeten wir dann die „Einwochenteilnehmer“ und begaben uns alle wieder ins Bett. #Schlafdefizit ist überbewertet. Der Tag wurde also etwas ruhiger angegangen. Das „Finale“ des Tages war das gemeinsame Pizza backen. Das war wie immer lustig und geschmeckt hat es am Ende auch. Ein dickes Dankeschön an Coach Tobi – er hat uns nach einer Woche verlassen.

#Geburtstagskind – der liebe Taina hatte die Woche Geburtstag. Aus diesem Grund gab´s dann auch die obligatorischen Geburtstagstorte – verspätet, aber dafür riiiiiiiichtig lecker!