Die Allgemeine Geschäftsbedingungen und die Datenschutz Informationen vom BBall-Camp


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung und Bezahlung

Die Anmeldung zu einem BBall-Camp/BBall-College erfolgt in schriftlicher Form oder per E-Mail-Formular. Die komplette Gebühr sollte mindestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung auf dem ausgewiesenen Konto eingegangen sein (Ausnahmen sind kurzfristige Anmeldungen). In Ausnahmefällen kann der Betrag auch nach Rücksprache mit der BBall-Camp-Leitung in Bar zu Beginn der Veranstaltung bezahlt werden.

2. Vertragsabschluss

Ein Vertrag zwischen den Campteilnehmern oder dessen gesetzlichen Vertretern kommt nach Eingang der vollständig ausgefüllten Anmeldung, Unterlagen und Bestätigung zustande. Dieser Bestätigung liegen eine Einverständniserklärung zur Campordnung und eine Erklärung zur Sportgesundheit bei, die innerhalb von 10 Tagen nach Eingang an die Veranstalter des BBall-Camps/BBall-College gesandt werden muss. Der Veranstalter behält sich vor, bei Nichteingang dieserErklärung, den Vertrag einseitig zu kündigen.

3. Leistungen

Die vertraglich verbindlichen Leistungen sind:

  • 1 Mittagessen, inklusive kostenlos angebotener Getränke oder Vollpension, Getränke und Unterkunft
  • das Training durch entsprechend qualifizierte Trainer und Betreuer
  • Erhalt eines exklusiven Camp-T-Shirt
  • Campfotos zum downloaden
  • eine individuelle Analyse zum Leistungsstand mit Möglichkeiten der Verbesserung während der Trainingswoche

4. Haftungsausschluss

Durch die Unterschrift/en wird der nachfolgende Haftungsausschluss ausdrücklich akzeptiert: Schadensersatzansprüche gegen den Veranstalter auf Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss aus unerlaubter Handlung oder aus einem sonstigen Rechtsgrund sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, dessen gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Ich verzichte bereits jetzt auf Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegenüber dem Veranstalter, anderen Spielern/innen aus unerlaubter Handlung sofern der Veranstalter, dessen gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen oder andere Spieler/innen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

5. Campordnung

Gegenseitiger Respekt zwischen allen Teilnehmern, den Coaches und dem Veranstalter, sowie den Mitarbeitern der Sporthalle gegenüber, ist oberstes Gebot! Den Anweisungen der Coaches, des Veranstalters und der Mitarbeiter der Sporthalle ist in jedem Fall Folge zu leisten. Alle auf dem Tagesplan genannten, sowie die von den Coaches oder dem Veranstalter angegebenen Termine (Trainings- und Essenszeiten, etc.) sind für alle Teilnehmer verbindlich und einzuhalten. Glasflaschen dürfen nicht mit in die Sporthalle genommen werden. Im Camp/College herrscht absolutes Alkohol- und Rauchverbot.Eigene Basketbälle dürfen nicht mitgebracht werden. Bei mutwilliger Zerstörung von Einrichtungen in der Sporthalle und/oder Restaurant haftet der Verursacher. Um Diebstähle zu vermeiden, ist es allen Camp-Teilnehmern untersagt, Wertgegenstände, wie Handys, höhere Bargeldsummen, hochwertige technische Geräte, etc. mitzubringen. Wer das Campe vor Ablauf der Trainingszeit verlassen will, muss sich bei seinem Headcoach und/oder dem Veranstalter abmelden. Minderjährige Camp-Teilnehmer müssen eine entsprechende Vollmacht der gesetzlichen Vertreter mitbringen und vorweisen.

6. Ausschluss vom Camp

Ein grober Verstoß gegen die Campordnung rechtfertigt den sofortigen Ausschluss vom Camp. Eine Erstattung oder anteilige Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgt in diesem Fall nicht.

7. Einverständniserklärung zur Campordnung, Erklärung zur Sportgesundheit

Vor der Teilnahme an dem Camp muss dem Veranstalter eine, vom Teilnehmer und dessen gesetzlichen Vertreter unterschriebene Erklärung vorliegen, die Campordnung einzuhalten und die Sportgesundheit bzw. -tauglichkeit des Teilnehmers zu bestätigen.

8. Rücktritt

Die Teilnahme an dem BBall-Camp kann jederzeit vor Beginn des Camps storniert werden. Der Rücktritt muss schriftlich oder per Mail erfolgen. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang/Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Veranstalter. Bei Rücktritt können wir angemessenen Ersatz für unsere Aufwendungen verlangen. Im Falle eines Rücktritts vom Basketballcamp nach erfolgter schriftlicher Anmeldung und entsprechender Bestätigung, behalten wir folgende Rücktrittspauschalen (in Prozenten der Gebühr) ein:

bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 25%
bis zum 22. Tag vor Reisebeginn 35%
bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 50%
bis zum 7. Tag vor Reisebeginn 60%
ab dem 6. Tag vor Reisebeginn 75%
bei Nichterscheinen bzw. Stornierung nach Camp/College Beginn 100%.

9. Rücktrittskosten-Versicherung

Des weiteren empfehlen wir den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.

10. Veranstalter

Veranstalter des BBall-Camps ist:

BERLIN BASKETS e.V.
Sportforum Berlin
Weißenseer Weg 51-53
13053 Berlin

Stand: 1.Januar 2013

 


Informationen zum Datenschutz

1.) Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des Veranstalter der BBall-Camps werden unter Beachtung der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Camp-Teilnehmer verarbeitet.

2.) Soweit die in den jeweiligen Vorschriften beschriebenen Voraussetzungen vorliegen, hat jeder Camp Teilnehmer insbesondere die folgenden Rechte:

  • das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO,
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO und
  • das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DS-GVO.

3.) Den Organen des Vereins, der Organisation der BBall-Camps, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus dem Verein hinaus.

4.) Im Zusammenhang mit der Dokumentation der Camptage und der Aktivitäten veröffentlichen die Organisatoren der BBall-Camps personenbezogene Fotos der Camp-Teilnehmer auf der Homepage und übermittelt bei Bedarf Fotos zur Veröffentlichung an Print- und Telemedien sowie elektronische Medien.

Ein/e Camp-Teilnehmer/in bzw. deren Erziehungsberechtigten kann jederzeit gegenüber der Organisatoren der BBall-Camps der Veröffentlichung von Einzelfotos seiner Person widersprechen. Ab Zugang des Widerspruchs unterbleibt die Veröffentlichung/Übermittlung und die Organisatoren der BBall-Camps entfernt vorhandene Fotos von seiner Homepage.

5.) Zur Wahrnehmung der Aufgaben und Pflichten nach der EU-DatenschutzGrundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz bestellen wir als Datenschutzbeauftragten Herrn Jens Zander.

6.) Kontakt – Jens Zander, Tel./Fax: 030-44 32 89 66 / 67, Mail: info@bball-camp.de

Stand: 16.05.2018